Ice Dragons mit schwerem Wochenende - Der Herforder Eishockey Verein empfängt die EG Diez-Limburg und reist nach Hannover

Das nächste Eishockeywochenende

Wenn der Topscorer in der Verteidigung spielt, das U20 Verteidigertalent im Sturm aushilft und der junge Pascal Lorenz der einzige Torhüter ist, dann weiß man, dass das Lazarett des HEV groß ist. Gleich sechs Leistungsträger fehlten am vergangenen Wochenende und wie es mit Einsätzen in dieser Woche aussieht, entscheidet sich angesichts des aktuellen Krankenstandes erst an den jeweiligen Spieltagen. Zumindest auf der Goalie-Position gibt es jedoch etwas Entspannung, da mit Kieren Vogel, der zuletzt aus beruflichen Gründen fehlte, ein wichtiger Akteur ins Team zurückkehrt. Philip Lehr muss hingegen passen. Zwar stellte sich seine Verletzung als nicht so schwerwiegend heraus, wie zunächst befürchtet, ein Einsatz an diesem Wochenende ist allerdings noch nicht möglich.

Trotz der angespannten Personalsituation muss es weiter gehen. Im Freitagsspiel empfängt das Team um Kapitän Björn Bombis die EG Diez-Limburg. Den HEV und die Gäste trennen derzeit fünf Punkte. Alles deutet auf eine spannende, knappe und ereignisreiche Partie hin, in der beide Mannschaften wie so oft in der Vergangenheit für die Punkte hart arbeiten müssen. Dementsprechend werden die heimischen Kufencracks auftreten, um in der heimischen imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ mit ihren Fans nach zwei sieglosen Wochen wieder zusammen jubeln zu dürfen.

Zwei Tage später reist man zum kleinen Derby nach Hannover. Dort wird man von den Indians erwartet. Den gegnerischen Trainer Lenny Soccio und sein Team zeichnet eine sehr aggressive und körperbetonte Spielweise aus, gegen welche sich das Team von Chefcoach Michael Bielefeld stellen wird. In der Vorbereitung gab es zwei Niederlagen (4:5 und 2:4) gegen die Hannoveraner, aus denen die Verantwortlichen ihre Lehren gezogen haben. Im Eisstadion am Pferdeturm wird man gegen den Hauptrundenvierten und lautstarke Fans angreifen.

In beiden Partien geht es darum den Kampfgeist zu wahren und einander zu helfen, um gute Resultate zu erzielen und Punkte einzufahren.     

Beide Spiele des Herforder Eishockey Vereins werden auf www.sprade.tv übertragen.
Das Heimspiel findet unter den bekannten 3G-Bedingungen statt. Karten können online unter www.scantickets.de/events.php erworben werden. Zusätzlich sind Tickets am Informationsschalter im Fachmarkt des Marktkaufs Herford im Vorverkauf erhältlich. Die Tageskarten kosten 12,- € bzw. 10,- € (ermäßigt) zzgl. 1,- € Vorverkaufsgebühr. Der Einlass zur Freitagsbegegnung beginnt um 19.30 Uhr, sofern noch Tickets vorhanden sind, öffnet eine Abendkasse.

Textcredit (c). Celina Dörge

Zurück
201_Diez-Limburg_Hannover_l_28-10-2021.JPG
Zurück auf dem Eis: Kieren Vogel ist an diesem Wochenende wieder dabei Photocredit (c): Jürgen Feyerabend - feyerdragon pic art